Apfeltaschen

apfeltaschen

 

Ein sehr schnelles und dabei leckeres Rezept für Apfeltaschen habe ich auf einem australischen Blog gefunden.
Ganz sicher bin ich nicht, dass ich es zu 100 % korrekt übersetzt habe – jedoch haben die Apfeltaschen meinen Lieben sehr gut geschmeckt.

Das Original-Rezept – Apple Turnovers – ist unter diesem Link zu finden,
meine Variante folgt hier:

Zutaten:
2 Rollen fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
1 großer Apfel (wahlweise 2 kleine Äpfel)
2 EL brauner Zucker
1/2 TL Zimt
etwas Milch
etwas Puderzucker für die Verzierung

Zubereitung:
Den Apfel/die Äpfel schälen und in kleine, möglichst gleichmäßige Stücke schneiden.
In einer Schüssel mit dem braunen Zucker und dem Zimt gut durchmischen und etwas stehen lassen, damit die Masse „Saft zieht“.
Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen.
Den Backofen auf 200° (bei Ober-/Unterhitze) bzw. auf 180° (Umluft) vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen,
eine Rolle Blätterteig öffnen (meiner war schon auf Backpapier) und in ca 12 gleich große, quadratische Stücke schneiden.
In die Mitte der Quadrate jeweils eine kleine Menge der gewürzten Apfelstücke geben,
die Quadrate „über Eck“ schließen, damit ein Dreieck entsteht,
die offenen Kanten mit einer Gabel verschließen
und die Dreiecke auf das Backblech geben.
Nun die Dreiecke mit etwas Milch einpinseln,
das Backblech auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben
und alles ca. 20 Min backen – bzw bis die Apfeltaschen goldbraun sind.
Das Blech aus dem Ofen nehmen und ggf. die Apfeltaschen mit Puderzucker verzieren.
Mit einem Klecks Sahne oder einer Kugel Eis servieren.

Guten Appetit :-)