Putzen ohne Chemie – Teil 1

microwelle-wasser-essig

Putzen im Haushalt ohne Chemie – geht das überhaupt?

Nein, völlig ohne Chemie geht gar nichts … nur:
Es ist – für mich – ein großer Unterschied, ob ich chemische Verbindungen verwende, wie sie auch in der Natur vorkommen (und die damit relativ gut und ohne größere Nebenwirkungen für unsere Umwelt  wieder abgebaut werden können), oder ob ich mich auf die Errungenschaften der modernen chemischen Industrie verlasse.

Wasser und Essig ist ein wahres „Wundergespann“ im Haushalt – am Beispiel unserer Mikrowelle ist das Ergebnis einfach traumhaft.

So sah die Mikrowelle noch vor ein paar Tagen aus – nach einem mißlungenen Versuch, Butter in der Mikrowelle „nur so ganz wenig“ zu erwärmen:

microwelle-02

Fett an den Wänden und an der Decke der Mikrowelle … noch vor einem halben Jahr hätte ich wieder einmal die Krise bekommen bei dem Gedanken, dass ich das irgendwie aus der Mikrowelle rausbekommen muss.

Inzwischen jedoch habe ich ein „Rezept“ gefunden, wie die Mikrowelle mit wenig Aufwand strahlend sauber wird:
Wasser und Essig … die „Geheimwaffe“ :-)

Und das brauche ich dafür:

1 mikrowellengeeignete Schüssel
1 Tasse Essig („billiger“ Tafelessig ist völlig ok)
2 Tassen Wasser
1 Paar Topflappen/Ofenhandschuhe
1 Schwamm

Essig und Wasser in die Schüssel geben,
diese dann -ohne Deckel!!!- in die Mikrowelle stellen
und diese dann 5 Minuten auf höchste Stufe einstellen.
Danach die Mikrowelle nur ausschalten
und den Essig-Wasser-Dampf weitere 5 Minuten bei geschlossener Tür wirken lassen.
Danach die Schüssel mit Topflappen oder Ofenhandschuhen aus der Mikrowelle nehmen
– ACHTUNG: die Schüssel ist sehr heiß!!! –
und nun mit dem Schwamm die Mikrowelle auswischen.

Sollten noch ein paar hartnäckigere Flecken vorhanden sein, den Schwamm in das Essig-Wasser-Gemisch tauchen und damit die einzelnen Flecken entfernen.
Am Schluß mit einem weichen Tuch alles trocknen … und …

microwelle-03

… sich über eine mit wenig Aufwand gesäuberte Mikrowelle freuen! :-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *