Upcycling Teil 2

t-shirt-garn-01

T-Shirt-Garn ist gerade absolut „in“ … es läßt sich ja auch für sehr viele Zwecke einsetzen – ob gehäkelt, gestrickt, gewebt … es gibt kaum einen „Garn-Bereich“, für den es ungeeignet wäre.
Nun ja – außer für Filet-Häkelei :)

Mit ein klein wenig Zeitaufwand läßt sich aus alten T-Shirts dieses Garn selbst herstellen:

t-shirt-garn-02

Dazu verwende ich -wie beim T-Shirt-Schal von letzter Woche- nur den Teil zwischen den Armausschnitten und dem Saum.

Zunächst den Saum abschneiden – oder die Saumnaht auftrennen, ich habe mich hier für’s abschneiden entschieden, danach beide Stofflagen zusammen in ca. 1 – 1,5 cm breite Streifen schneiden, jedoch am „oberen“ Ende, also an der gegenüberliegenden Seite, nur bis ca. 1,5 – 2 cm vor den Stoffbruch schneiden.
Das alles sollte, wenn ich an den Armausschnitten angekommen bin, so aussehen:

t-shirt-garn-03

Rechts ist der Saum komplett abgeschnitten, links der obere Teil des T-Shirts mit den Ärmeln und in der Mitte die (noch) zusammenhängenden Streifen.

t-shirt-garn-04

Jetzt folgt der Schritt, der aus dem streifig geschnittenen T-Shirt-Teil ein zusammenhängendes Garn macht:

t-shirt-garn-05

An der Kante, an der alle „Fransen“ noch zusammenhängen, schneide ich zunächst einlagig schräg von der äußeren Bruchlinie zum ersten Einschnitt (einlagig bedeutet, dass die T-Shirt-Lagen nicht mehr übereinander liegen).
Dabei ist zunächst unerheblich, ob von rechts nach links oder umgekehrt.
Jedoch muß ich bei den folgenden Schnitten diese Richtung beibehalten, damit der „Faden“ entsteht.
Die nachfolgenden Schnittlinien habe ich eingezeichnet, ich schneide also immer schräg von einem Schnittende zum anderen.
Am Ende dieses Schrittes habe ich ein zusammenhängendes „Garnstück“:

t-shirt-garn-06

Noch fehlt noch die typische runde Garnform … dazu nehme ich den Streifen und ziehe ihn Stück für Stück vorsichtig in die Länge, dadurch dehnt sich der Stoff und rollt sich leicht ein:

t-shirt-garn-07

Jetzt noch zum Knäul wickeln und … fertig! :-)

t-shirt-garn-01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *